Bei den Fonds entschädigt die Zeit das Risiko

Immer wieder sprachen Experten von einem verlorenen Jahrzehnt im Bereich der Investitionen rund um Aktien. Doch dieses verlorene Jahrzehnt ist Geschichte. Denn wer die letzten 10 Jahre beobachtet hat, der wird feststellen, dass sehr wohl einige Renditen zustande gekommen sind. Natürlich liegt das in erster Linie daran, dass im Jahr 2003, also vor zehn Jahren, viele Aktien am Tiefpunkt waren. Heute, 2013, sieht die Sache anders aus und viele Aktien schreiben Rekordgewinne.

Kurs

6,8 Prozent Rendite im Jahr

Alleine die Aktienportfolios der Schweiz haben rund 6,8 Prozent an Rendite pro Jahr erzielt. Das bedeutet, dass auch wenn die Frankenaufwertung und auch Währungsturbulenzen in Europa immer wieder für Unruhe sorgten, das Portfolio dennoch hohe Rendite erzielen konnte. Das bedeutet, dass sehr wohl die Investition in Fonds eine reine Zeitfrage ist. Nur wer Geduld und etwas Glück hat kann hohe Rendite erzielen.

Nur wer langfristig investiert wird gewinnen

Ähnlich sieht es auch die Lausanner Anlagespezialisten Fundo SA. Hier haben Experten mit Hilfe von diversen Grafiken herausfinden können, dass sehr wohl die letzten zehn Jahre einige Schwankungen beinhalteten, jedoch die Rendite dennoch sehr hoch und erfolgreich waren. Fakt ist, dass diese Grafiken auch die Expertenmeinung belegen. Desto länger am Markt investiert wird, desto höher werden die Rendite. Auch, wenn es stellenweise so aussieht, als würde man einiges an Geld verlieren.

Die Schweizer Indexfonds als Garant für hohe Rendite

Aber nicht nur die Tatsache, dass man Zeit und Geduld braucht, kann man aus den Grafiken deuten. Auch die Tatsache, dass vor allem Indexfonds sehr wohl hohe Rendite abwerfen und als sehr erfolgreiche Anlage gesehen werden. Wer sich somit in naher Zukunft für einen indexierten Aktienfonds aus der Schweiz entscheidet, der kann damit rechnen, längerfristig sehr wohl hohe Rendite zu erzielen.

Bildquelle: Gerd Altmann  / pixelio.de